15.10.2014 | Wohnungswirtschaft

Jubiläum: Gewoba wird 90 Jahre

Das Aalto-Hochhaus in der Bremer Vahr
Bild: Gewoba

Die Bremer Gewoba Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen feiert im Oktober 2014 ihr 90-jähriges Jubiläum.

Zur Feier des 90. Geburtstags reservierte das Wohnungsunternehmen jeweils 90 Tickets für verschiedene kulturelle Veranstaltungen und vergab diese zu symbolischen Preisen an seine Mieter. Zudem wurde das Kapital der unternehmenseigenen Bildungsstiftung erhöht.

Am 10. Oktober 1924 wurde die Gewoba als Verein "Gemeinnützige Wohnungsbaugemeinschaft der Freien Gewerkschaften für Bremen und Umgegend" gegründet. Bis zur Machtergreifung der Nationalsozialisten brachte es der Verein auf einen Bestand von 2.912 Wohnungen. Nur 71 davon waren nach dem 2. Weltkrieg noch unversehrt. Da auch die Firmenzentrale zerstört wurde, war die Verwaltung etwa zwei Jahrzehnte lang in einer ehemaligen Hausmeisterwohnung und einer Doppelgarage untergebracht. In den 50er und 60er Jahren profilierte Gewoba sich als wichtiger Akteur des Wiederaufbaus und baute innerhalb kürzester Zeit 10.000 Wohnungen in Bremen-Vahr.

Inzwischen gehören rund 42.000 Wohnungen zum Bestand des Unternehmens, jeder siebte Bremer und jeder fünfte Bremerhavener wohnen in einer Gewoba-Wohnung.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft

Aktuell

Meistgelesen