| Selbstbestimmtes Wohnen im Alter

Wohnprojekt für Pflegebedürftige in München

Mieter in einem weiteren Wohnprojekt der Gewofag in München-Harlaching
Bild: Gewofag / Stefan Ernst

Das Wohnungsunternehmen Gewofag, die Gruppe "Älter werden am Ackermannbogen" (ÄlwA) und der Evangelische Pflegedienst München e.V. haben Kooperationsverträge für ein Wohnprojekt für pflegebedürftige Menschen in München-Schwabing unterzeichnet.

Das Projekt "Wohnen bleiben im Viertel" verbindet das Leben in der eigenen Wohnung mit der bedarfsgerechten Unterstützung durch einen Pflegedienst vor Ort. Die Gewofag errichtet bis Ende dieses Jahres 49 Wohnungen am Ackermannbogen. Davon stellt sie zehn barrierefreie Wohnungen für das Projekt zur Verfügung. Außerdem werden in weiteren Gebäuden ein Wohncafé und Räumlichkeiten für einen Stützpunkt des Evangelischen Pflegedienstes eingerichtet. Der Pflegedienst wird rund um die Uhr im Quartier präsent sein. Die Pflegekräfte können die Wohnungen am Ackermannbogen in kurzer Zeit zu Fuß erreichen. Dadurch sei es möglich, auch Personen mit einem hohen Hilfs- und Pflegebedarf im häuslichen Umfeld zu versorgen, die sonst in ein Pflegeheim umziehen müssten, sagte Angelika Pfab, Geschäftsführender Vorstand des Evangelischen Pflegedienstes München e.V.

Schlagworte zum Thema:  Kooperation, Wohnungswirtschaft, Altengerechtes Wohnen, Barrierefreiheit, Demografischer Wandel

Aktuell

Meistgelesen