18.10.2016 | Wohnen im Alter

wbg Gotha kooperiert mit Diakonie

(v.l.) Kathrin Scharffenberg, Geschäftsführerin der Diakoniesozialstationen; Steffen Priebe und Heike Backhaus, wbg-Vorstände
Bild: wbg Gotha

Die Wohnungsbaugenossenschaft Gotha eG (wbg Gotha) ist eine Kooperation mit der Diakonie eingegangen, um ihren Mitgliedern selbstbestimmtes Wohnen im Alter ermöglichen zu können.

In den letzten Jahren hat die Genossenschaft bereits umfassend in die Schaffung barrierearmer Wohnungen investiert. Um Senioren und anderen Bewohnern mit Unterstützungsbedarf zusätzlich bedarfsgerechte Hilfe im Alltag anbieten zu können, kooperiert die wbg Gotha nun mit der Diakonie. Die Diakoniesozialstationen gGmbH, die erst vor Kurzem in den wbg-Neubau im Brühl eingezogen ist, bietet neben Beratungen vielfältige Unterstützungsleistungen von der Hauswirtschaft bis zur häuslichen Krankenpflege sowie Freizeitaktivitäten an.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft

Aktuell

Meistgelesen