20.05.2014 | Wohnen im Alter

Richtfest für Mehrgenerationenhaus in München

Der Neubau mit Richtkrone
Bild: Haufe Online Redaktion

Gewofag Holding GmbH und Wogeno München eG feierten am 15. Mai 2014 Richtfest für einen Neubau mit 125 altersgerechten Wohnungen, einem Begegnungszentrum und sozialen Einrichtungen in München-Neuhausen.

Herzstück des Projekts ist ein Begegnungszentrum für Jung und Alt mit offenem Café. Das Café wird vom Wohnwerk München e.V. betrieben, einem Verein, der sich um die Integration von geistig behinderten Jugendlichen in den Arbeitsmarkt kümmert.

Künftige Bewohner wurden von Beginn an am Projekt beteiligt und konnten z.B. bei der Ausformung der Gemeinschaftsbereiche, der Freiflächen und teilweise bei der Ausgestaltung der konkreten Grundrisse mitgestalten. Diese frühzeitige Einbindung in das Projekt soll die Identifikation mit dem Haus und der Nachbarschaft fördern.

50 Wohnungen hat die Wogeno an ihre Mitglieder vergeben. 75 Wohnungen wird die Gewofag belegen, sie sind nach dem Kommunalen Wohnungsbauprogramm A (KomPro A) gefördert. Davon werden 55 über das Amt für Wohnen und Migration an berechtigte Personen vergeben. Die restlichen 20 Wohnungen hat die Gewofag bereits direkt an Bestandsmieter vergeben, die aus unterschiedlichen Gründen eine neue Wohnung benötigen.

Das kommunale Wohnungsunternehmen Gewofag investiert 16,1 Mio. €, die Genossenschaft 7,9 Mio. € in das Bauvorhaben. Die Fertigstellung ist für Anfang 2015 geplant.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Neubau, Kooperation, Sozialwohnung

Aktuell

Meistgelesen