| Auszeichnung

Wettbewerb "Viertel vor Grün": Vorbildliche Wohnquartiere ausgezeichnet

Preisträger des Wettbewerbs "Viertel vor Grün"
Bild: VdW Rheinland Westfalen

Der VdW Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Rheinland Westfalen e.V. und der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen e.V. haben im Rahmen von "Viertel vor Grün – Wettbewerb für ein grünes Wohnumfeld" Wohnquartiere von Wohnungsunternehmen und -genossenschaften ausgezeichnet.

Mit dem ersten Preis wurde die GAG Immobilien AG Köln ausgezeichnet. Das Wohnungsunternehmen baut seit 2012 neue Wohnungen in Köln-Ostheim. Die Gestaltung des Wohnquartiers orientiert sich an der Idee der Gartenstadt. Mit mehr als 520 modernen Wohnungen sowie offenen Spiel- und Erholungsflächen ist das Quartier Heimat für rund 2.000 Kölner. Die Jury bezeichnete das Projekt als vorbildlich, weil hier bereits in der Konzeptionsphase alle relevanten Akteure einbezogen wurden.

Den zweiten Preis erreichte die Allbau AG. Das Essener Wohnungsunternehmen wurde für seine Aktivitäten im Quartier Meistersinger Park ausgezeichnet, wo im Rahmen der Umsetzung eines integrierten Quartierskonzepts eine umfangreiche Modernisierungsmaßnahme realisiert wurde. Die Jury hob den partizipatorischen Ansatz hervor; Mieter, Anwohner und weitere Akteure wurden von Beginn an in die Gestaltung des Wohnquartiers einbezogen.

Den dritten Preis verlieh die Jury der Wohnungsbaugenossenschaft Erkrath eG für die ganzheitliche Grünstrategie des Unternehmens. "Die Bestände der Wohnungsbaugenossenschaft Erkrath eG spiegeln den hohen Anspruch an die Grün- und Außenanlagen wieder, welchen die Genossenschaft ausdrücklich als Bestandteil ihres Selbstverständnisses formuliert und lebt", lautete die Begründung der Jury. "Wann immer möglich und ökonomisch machbar, verzichtet die Genossenschaft darauf, die durch Grünanlagen entstehenden Mehrkosten auf die Betriebskosten umzulegen."

Neben den drei Preisen wurden auch zwei Anerkennungen vergeben: an die Hammer Gemeinnützige Baugesellschaft mbH, die mit den Grün- und Außenanlagen in den "Goethegärten" die Bedürfnisse von Senioren und hilfsbedürftigen Menschen berücksichtigt, und an die Spar- und Bauverein Dortmund eG für ihre Aktivität im sogenannten Althoffblock, wo unter anderem nachhaltige Spiel- und Freizeitmöglichkeiten für Kinder geschaffen wurden.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft

Aktuell

Meistgelesen