| VNW

Hamburger Verbandsunternehmen investieren 800 Millionen Euro

Hamburger VNW-Unternehmen investieren 800 Millionen Euro (Symbolfoto)
Bild: Haufe Online Redaktion

Die 93 Hamburger Unternehmen des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V. wollen in diesem Jahr 800 Millionen Euro in Neubau, Modernisierung und Instandhaltung investieren.

Im Jahr 2014 hatten die Hamburger VNW-Unternehmen 1.900 Wohnungen neu gebaut, das gleiche Bauvolumen soll auch im Jahr 2015 umgesetzt werden.

VNW-Verbandsdirektor Dr. Joachim Wege sagte, die Verbandsunternehmen fühlten sich der nachhaltigen Quartiersentwicklung verpflichtet. "Mit dem Ende 2014 gestarteten Bündnis für Quartiere wollen wir jetzt gezielt weitere Stadtteile entwickeln, die bisher nicht so im Fokus der Nachfrage stehen", so Wege. Sorge bereiten dem Verband allerdings die hohen Bau- und Grundstückspreise in Hamburg. "Wir fordern deshalb vom Senat, städtische Grundstücke zu fairen Preisen an die im Bündnis aktiven Wohnungsunternehmen zu verkaufen sowie kostentreibende Anforderungen auf das Notwendige zu beschränken", sagte Wege.

Der Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V. vertritt 320 Wohnungsunternehmen, davon 93 in Hamburg. In den 291.000 Wohnungen der Hamburger Mitgliedsunternehmen beträgt die durchschnittliche Nettokaltmiete 6 Euro pro Quadratmeter.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Neubau, Modernisierung

Aktuell

Meistgelesen