24.04.2013 | Verkauf

Düsseldorfer Wohnungsgenossenschaft DWG erwirbt Mehrheit

Heiko Leonhard (DWG), Dirk Biesenbach (Rheinbahn AG), Klaus Klar (Rheinbahn AG)
Bild: Rheinbahn AG

Die Düsseldorfer Wohnungsgenossenschaft DWG erwarb eine 75,1 prozentige Mehrheit an der Rheinbahn Immobiliengesellschaft RI mit ihren 830 Wohnungen und 7 Gewerbeeinheiten. Sie wird künftig umbenannt in „DWG Wohnen GmbH“ und stellt eine strategische und langfristige Beteiligung der DWG dar.

Alle Mieter der Gesellschaft wurden bereits bei Beginn der Verhandlungen über den Verkauf informiert. Für sie wird sich nicht viel ändern. Sie haben lediglich neue Ansprechpartner, da alle bisherigen Mitarbeiter bei der Rheinbahn AG bleiben werden. 

Der Immobilienbestand liegt fast vollständig in Düsseldorf – vor allem in den Stadtteilen Bilk und Unterbilk, Oberkassel und Kaiserswerth. 

Für die Rheinbahn war von Anfang an der Schutz ihrer Mieter wichtig. Nicht zuletzt aus diesem Grund hat sie sich mit der DWG einen Partner ausgewählt, bei dem dies durch die genossenschaftlichen Strukturen langfristig gewährleistet ist. Zusätzlich können alle Rheinbahner in Zukunft - nach den Genossenschaftsmitgliedern - aus dem gesamten DWG-Wohnungsangebot auswählen. 

Die DWG ihrerseits kann hierdurch ihren Wohnungsbestand in Düsseldorf deutlich ausbauen und ist nun mit insgesamt über 7.500 eigenen Wohnungen ein wichtiger Anbieter von bezahlbarem Wohnraum in Düsseldorf. 

Weitere Informationen: www.dwg-online.de

Schlagworte zum Thema:  Verkauf

Aktuell

Meistgelesen