| Verbände

BVFI-Immobilienmakler drohen mit Streik

"Wer bestellt, der bezahlt": Das soll zukünftig für Maklerdienstleistungen gelten.
Bild: Haufe Online Redaktion

Immobilienmakler wollen gegen das Bestellerprinzip protestieren und drohen mit einem bundesweiten Streik. Ob dieser zustande kommt, sollen die Mitglieder des Bundesverbands für die Immobilienwirtschaft BVFI bestimmen.

Sprechen sich zwei Drittel der Befragten des rund 11.000 Mitglieder starken Verbands in einer Urabstimmung Ende Oktober für den Streik aus, soll dieser am 7. November stattfinden. An diesem Tag entscheidet der Bundesrat über das Bestellerprinzip. Laut BVFI würde das Bestellerprinzip „zur Vernichtung“ von rund 10.000 Maklerbetrieben führen. 

Der Immobilienverband IVD hatte im September angekündigt, wegen des geplanten Bestellerprinzips vor das Bundesverfassungsgericht ziehen zu wollen

Schlagworte zum Thema:  Makler, Bestellerprinzip

Aktuell

Meistgelesen