16.07.2013 | Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH

Wohnraum für große Familien in historischem Gebäude

Beim Spatenstich (v.l.n.r.): Projektleiter Jürgen Rohm (WBL), Bauunternehmer Gustav Schüle, Architekt Michael Schelle, Geschäftsführer Andreas Veit (WBL) und Erster Bürgermeister Konrad Seigfried.
Bild: WBL

Anfang Juli 2013 feierte die Wohnungsbau Ludwigsburg GmbH (WBL) in der Bietigheimer Straße 17 Spatenstich für zehn Wohnungen mit 2,5 bis 5,5 Zimmern. Zur Zielgruppe gehören vornehmlich Familien mit mehreren Kindern.

Im März 2012 wurde das Gebäude in der Bietigheimer Straße 17 mit neun Wohnungen wegen eines Wasserschadens komplett geräumt. Nun wird das historische Gebäude von Grund auf saniert und mit einem 250 m² großen Anbau versehen. Die Gesamtfläche von rund 980 Quadratmeter enthält acht Wohnungen stehen mit einer Wohnfläche von 93 bis 123 Quadratmeter insbesondere für Familien mit mehreren Kindern. Die Durchschnittsmiete beträgt 7,50 Euro pro Quadratmeter. 

Mit der Bestandsmodernisierung und dem Anbau schafft die WBL weiteren Wohnraum in Ludwigsburg und erfüllt damit ein vom Aufsichtsrat beschlossenes Unternehmensziel. „Es ist vorgesehen, dass diese Wohnungen auch für Mieter mit sozialem Bedarf zur Verfügung stehen“, erklärt WBL-Chef Veit, „und gemäß der bewährten Wohnungsvergabepraxis der WBL werden wir darauf achten, dass kein stigmatisiertes Gebäude entsteht.“ Für die Sanierung des nicht unter Denkmalschutz stehenden Altbaus aus dem Jahr 1889 er-hält die Wohnungsbau Ludwigsburg einen Zuschuss von Städtebaufördermitteln aus dem Programm „Untere Stadt“. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt 2 Mio. Euro.

Schlagworte zum Thema:  Umnutzung

Aktuell

Meistgelesen