04.09.2014 | Berlin

Über 12.500 Studenten mieten bei kommunalen Wohnungsunternehmen

Bei den kommunalen Berliner Wohnungsunternehmen mieten zur Zeit über 12.500 Studenten
Bild: Haufe Online Redaktion

Nach einer Schätzung der kommunalen Wohnungsunternehmen Berlins leben derzeit über 12.500 Studenten und Auszubildende in den landeseigenen Beständen. 500 weitere Studentenwohnungen wollen die Unternehmen für das kommende Semester bereitstellen.  

Degewo AG, Gesobau AG, Gewobag, Howoge Wohnungsbaugesellschaft mbH, Stadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft mbH und Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH sammelten Daten über Berliner Studenten und analysierten die Ergebnisse im nationalen und europäischen Vergleich.

Insgesamt stieg die Zahl der in Berlin lebenden Studenten seit 2001 um 16 Prozent auf rund 165.000. Nach aktuellen Prognosen wird die Anzahl der Studenten bis 2017 weiterhin moderat ansteigen. Ab 2018 wird deutschlandweit ein Rückgang der Studienanfänger prognostiziert und mit einem nachlassenden Studentenaufkommen bis zum Jahr 2025 gerechnet. Allerdings wird angenommen, dass Berlin aufgrund seiner starken Anziehungskraft als Bundeshauptstadt eine Sonderstellung in Deutschland einnehmen könnte. Experten gehen daher für Berlin von einem geringen Rückgang der Studienanfänger um lediglich ein Prozent (ca. 330 Studierende) aus. Im bundesweiten Durchschnitt wird dagegen ein Rückgang von acht Prozent (ca. 43.100 Studierende) erwartet.

Für das kommende Wintersemester würden die sechs Wohnungsunternehmen ihre Bestände verstärkt im Hinblick auf ihre Eignung für Studenten überprüfen, sagte Anne Keilholz, Geschäftsführerin von Stadt und Land. Insgesamt solle ein zusätzliches Kontingent von über 500 Wohnungen für Studenten bereitgestellt werden. "In unseren Neubauvorhaben werden wir ebenfalls Angebote für Studenten bereithalten", so Keilholz.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Neubau, Student

Aktuell

Meistgelesen