Transaktion: WGP trennt sich von Bauland in Pirna-Sonnenstein

Die Städtische Wohnungsgesellschaft Pirna mbH (WGP) will Baugrundstücke mit einer Gesamtfläche von rund 21.000 Quadratmetern in Pirna-Sonnenstein verkaufen.

Die nun angebotenen Flächen befinden sich seit langer Zeit im Besitz des Unternehmens. Nachdem das Wohnungsunternehmen sich bereits von Baugrundstücken im nahe gelegenen Musikerviertel getrennt hatte, fiel nun die Entscheidung, auch die Grundstücke an der Reutlinger Straße in Pirna-Sonnenstein abzugeben. 

Die Fläche kann in Einzelgrundstücke ab 700 Quadratmeter parzelliert werden. Der städtische Bebauungsplan sieht eine Bebauung mit Einzelhäusern, Reihen- oder Doppelhäusern vor.


Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Transaktion