| Termin für die Wohnungswirtschaft

Energieforum West 2016 in Essen

Teilnehmer im Januar 2015: Zur Premiere des Energieforums waren nach Angaben der Veranstalter 2.167 Teilnehmer angemeldet.
Bild: EBZ

Am 26. und 27.1.2016 findet in Essen das Energieforum West 2015 statt, das vom Europäischen Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (EBZ) gemeinsam mit dem VdW Rheinland Westfalen veranstaltet wird.

Die Veranstaltung bietet einen branchenübergreifenden Austausch zu den Themen Energieeffizienz und Klimaschutz. Workshops, Vorträge und Podiumsdiskussionen der Mitveranstalter widmen sich zukunftsweisenden Energieversorgungskonzepten und ihrer Umsetzbarkeit sowie Energiedienstleistungsansätzen und innovativen Geschäftsmodellen.

"Die Energiewende ist ein ambitioniertes Ziel. Die Situation ist komplex, denn Technologien, Akteure und Wertschöpfungsketten ändern sich. Diese Themen müssen kontinuierlich verfolgt und behandelt werden. Das Energieforum West beleuchtet die Entwicklungen und Fortschritte der vergangenen 365 Tage", sagte Klaus Leuchtmann, Vorstandsvorsitzender des EBZ.

Wieder wird der Kongress Akteure aus Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, Industrie, Handwerk, Forschung und Politik versammeln. Michael Groschek, Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, sowie Johannes Remmel, NRWs Minister für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, haben ihre Teilnahme zugesagt.

Mitveranstalter sind die Architektenkammer NRW, die Baugewerblichen Verbände, der Deutsche Mieterbund NRW, die Energieagentur NRW, die Verbraucherzentrale NRW, der Verband kommunaler Unternehmen NRW, die Innovation City Ruhr, Klima-Expo NRW und der Deutsche Städtetag, die EBZ Business School und das InWIS Institut für Wohnungswesen, Immobilienwirtschaft, Stadt- und Regionalentwicklung.

Die Veranstaltung wird gefördert vom Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Städte- und Gemeindebund. Die Teilnahme am Energieforum West 2016 ist kostenfrei.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Veranstaltung

Aktuell

Meistgelesen