19.01.2015 | Solarstrom

Gagfah lässt Photovoltaikanlagen installieren

Photovoltaik-Module (Symbolfoto)
Bild: Haufe Online Redaktion

Das Wohnungsunternehmen Gagfah ließ auf Dächern von Bestandsgebäuden in Stuttgart, Nürnberg und Köln Photovoltaikanlagen mit insgesamt über 3 MW Solarleistung installieren.

Es handelt sich um ein neues Mieterstrom-Vermarktungsmodell des Toshiba-Konzerns: Dabei wird der Strom von den Solaranlagen auf den Dächern der Mietshäuser mit Ökostrom aus dem Netz kombiniert. Durch die Direktlieferung aus der Solaranlage soll der Strom günstiger angeboten werden können, zudem soll das öffentliche Netz entlastet werden. Die Gagfah ist der erste Partner des Anbieters für das Produkt. Über 4.500 Mieter können das Angebot künftig nutzen.

Weitere Beispiele für Projekte zur dezentralen Energieerzeugung finden Sie hier.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Energie, Energieversorgung

Aktuell

Meistgelesen