26.02.2015 | Top-Thema Social Media: Twitter-Nutzung in der Wohnungswirtschaft

Begriffserklärungen und Beispiel-Accounts

Kapitel
Twitter-Pioniere: Die Bauverein Rüstringen eG ist seit 2009 dabei
Bild: Haufe Online Redaktion, Inhalte: Bauverein Rüstringen

Seit 2006 existiert der Kurznachrichtendienst Twitter, inzwischen sind viele Wohnungsunternehmen dort aktiv. Twitter wird auch als Mikroblogging-Dienst bezeichnet.

Ähnlich wie bei einem Blog (Abkürzung für engl. Weblog) kann jeder Nutzer Texte mit maximal 140 Zeichen, Fotos, Links, Video- und Audiodateien veröffentlichen. Ein wichtiges Merkmal der Anwendung ist, dass die als Tweets bezeichneten Nachrichten in Echtzeit online zu sehen sind. Viele Nutzer beziehen sich daher in ihren Tweets auf aktuelle Ereignisse. Die meisten Twitter-Kanäle sind öffentlich; jeder kann dem Kanal folgen und die Inhalte abrufen. Laut ARD/ZDF-Online-Studie 2014 nutzen fünf Prozent der Deutsch sprechenden Onlinenutzer ab 14 Jahren Twitter mindestens wöchentlich (im Vorjahr waren es zwei Prozent).

Begriffserklärungen

Follower: Abonnent eines Twitter-Kanals

Tweet: Kurznachricht auf Twitter, maximal 140 Zeichen; kann Fotos, Links, Video- und Audio-Dateien enthalten

Retweet: Tweet, der von einem anderen Nutzer an dessen Follower weitergeleitet wird

Favorisieren: Durch Anklicken eines Sternchens unter dem jeweiligen Tweet kann der Nutzer zeigen, dass ihm der Tweet gefällt

Hashtag: Das Zeichen # wird als Hashtag bezeichnet; Schlagworte innerhalb eines Tweets können mit Hashtag versehen werden. Durch Anklicken eines Hashtags werden andere Tweets zum selben Thema angezeigt

Mention: Erwähnung eines Twitter-Kanals durch einen anderen Twitterer, wird durch das Zeichen @ kenntlich gemacht

Shitstorm: Ein Unternehmen wird zur Zielscheibe von Beschimpfungen der Online-Nutzer. Typisch für einen Shitstorm ist, dass er sich lawinenartig ausbreitet und auch auf Nutzer überschwappt, die bisher nicht mit dem Unternehmen zu tun hatten

Beispiel-Accounts

Die im Artikel erwähnten Twitter-Accounts in alphabetischer Reihenfolge:

  • Bau- und Siedlungsgenossenschaft Iserlohn eG – seit 2011 registriert, 160 Follower; twittert und retweetet aktuelle News zu politischen Entscheidungen rund ums Wohnen sowie Aktivitäten der Genossenschaft
  • Bauverein Rüstringen eG – seit 2009 registriert, 270 Follower; twittert über unterschiedliche Themen, zum Beispiel eigene Veranstaltungen
  • CAWG – seit 2010 registriert, 105 Follower; twittert Wohnungsangebote und Aktivitäten der Genossenschaft
  • Gartenstadt Hüttenau eG – seit 2014 registriert, 6 Follower; twittert praktische Tipps zu Nebenkosten und Wohnung
  • Kreisbaugenossenschaft Hechingen eG – seit 2009 registriert, 480 Follower; twittert viele Wohnungsangebote
  • KSG Siegen – seit 2011 registriert, 80 Follower; twittert aktuelle Gerichtsurteile
  • Vivawest Wohnen GmbH – seit 2012 registriert, 105 Follower; soll als zusätzliche Kontaktmöglichkeit dienen

Wir haben auf Twitter eine Liste aller uns bekannten Twitter-Accounts von Wohnungsunternehmen und Wohnungsgenossenschaften zusammengestellt. Wenn Sie die Liste abonnieren, bekommen Sie regelmäßig die Tweets der Kollegen aus der Wohnungswirtschaft angezeigt. Sie wurden bisher übersehen und möchten gerne, dass Ihr Account auch in der Liste erscheint? Kein Problem: Schreiben Sie einfach eine Mail an redaktion@diewohnungswirtschaft.de oder einen Tweet an dw_aktuell.

Dieser Artikel ist in der Ausgabe 3/2015 der Fachzeitschrift DW Die Wohnungswirtschaft erschienen.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Marketing, Online-Marketing, Social Media Marketing, Social Media

Aktuell

Meistgelesen