| Sentinel Haus Institut Zertifikat

Studieren in gesunder Luft

v.l.n.r.: Robert an der Brügge, Geschäftsführer der Stadtsiedlung Heilbronn, Prof. Dr.-Ing. Jürgen Schröder, Rektor der Hochschule Heilbronn und Peter Bachmann, Geschäftsführer und Gründer des Sentinel Haus Instituts
Bild: Lehmkuhl Presse und PR

Die Hochschule Heilbronn hat das Raumluftzertifikat des Sentinel Haus Institutes erhalten. Die Stadtsiedlung Heilbronn achtete beim Bau des im vergangenen Oktober offiziell eröffneten Campus besonders auf die Qualität der Raumluft.

In Zusammenarbeit mit dem Freiburger Sentinel Haus Institut wurden Baumaterialien auf ihre Emissionen hin begutachtet und Hinweise der Experten für Wohngesundheit in den Bauablauf eingearbeitet. Die von einem unabhängigen Heilbronner Sachverständigen gemessenen Werte für flüchtige organische Stoffe, die vor allem aus Lösemitteln, aber auch anderen Baumaterialien stammen, liegen deutlich unter den strengen Empfehlungswerten des Umweltbundesamtes. Auch der Empfehlungswert für Aldehyde der Weltgesundheitsorganisation WHO wurde unterschritten. Auch beim Luftaustausch hat die Stadtsiedlung Heilbronn bei der Planung des sechsstöckigen Gebäudes mit seinen beiden Hörsälen und zehn Seminar- und Gruppenräumen vorgesorgt. So genannte CO2-Ampeln erinnern die Studierenden und Dozenten ans Lüften. Beim Bau der Hochschule konnte so auf eine teure und wartungsintensive Lüftungsanlage verzichtet werden. 

Nach diesen positiven Erfahrungen prüft die Stadtsiedlung Heilbronn als führendes kommunales Wohnungsunternehmen in der Region, wie sich Aspekte des wohngesunden Bauens noch stärker als bisher in die Baupraxis integrieren lassen. 

Weitere Informationen: www.stadtsiedlung.de

Informationen zum Thema Wohngesundheit und Lufthygiene im mehrgeschossigen Wohnungsbau finden Sie hier.

Schlagworte zum Thema:  Wohngesundheit

Aktuell

Meistgelesen