| Schulprojekt der GWG München

"Wohnlabor" erneut ausgezeichnet

Schülerin beim Gestalten einer Lichtinstallation
Bild: GWG München, Katrin Holzmann (designstudio seitz)

Das Kooperationsprojekt "Wohnlabor" der GWG München, des Städtischen St.-Anna-Gymnasiums und des Referates für Stadtplanung und Bauordnung hat beim Münchner Schulwettbewerb zur Stadtentwicklung erneut einen ersten Preis erreicht.

Im Rahmen des "Wohnlabors" konnten sich 19 Gymnasiasten in leerstehenden Wohnungen der GWG München mit den Themen Städtebau, Architektur und Wohnungsbau befassen. Mit Fotorecherchen, Interviews, Planskizzen und verschiedenen Praxisübungen sammelten die Schüler Material. Anschließend konnten sie selber kreativ werden und Räume der leerstehenden Wohnungen gestalten. Die Ergebnisse wurden Ende Juli 2014 auf einer Feier den Schülern, Angehörigen und interessierten Anwohnern gezeigt.

Der Münchner Schulwettbewerb zur Stadtentwicklung soll Jugendliche dazu animieren, sich mit der Gestaltung von Wohnraum und öffentlichem Raum auseinanderzusetzen. Das Projekt "Wohnlabor" 2012/2013 wurde im vergangenen Jahr ebenfalls ausgezeichnet.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Jugendarbeit, Stadtentwicklung

Aktuell

Meistgelesen