13.05.2013 | Städtische Wohnungsgesellschaft Pirna

Rückbau: Projekt „Sonnensteiner Höfe“ fertig gestellt

Für die Bewohner und Besucher wurden Schautafeln aufgestellt und Flyer entwickelt, die die verschiedenen Pflanzen in den einzelnen Höfen beschreiben.
Bild: WGP

Das Projekt „Sonnensteiner Höfe“ der Städtischen Wohnungsgesellschaft Pirna mbH (WGP) konnte Ende April abgeschlossen werden.

Aufgrund des Bevölkerungsrundganges musste die WGP auch im Pirnaer Stadtteil Sonnenstein Wohngebäude zurückbauen. Dort entschied sich das Unternehmen, die vorhandenen langen Gebäudezeilen an drei Stellen aufzubrechen und jeweils drei Wohngebäude mit insgesamt 90 Wohnungen zurückzubauen. Die Wohneinheiten verfügen, nach dem Umbau und der energetischen Sanierung, jetzt über zwei bis vier Zimmer und einen Balkon. 

Ziel der WGP war es außerdem, die neu entstandenen Freiräume nachhaltig zu entwickeln, um die Wohnqualität zu verbessern. Hierzu wurden bereits im Jahr 2007 durch Landschaftsarchitekturstudenten der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden erste Ideen entwickelt. 

Für die Gestaltung der neu entstandenen drei Freiflächen wurde das Dresdner Landschaftsarchitekturbüro perspektive.grün beauftragt. Beginnend im Jahr 2011 wurden in mehreren Bauabschnitten neue Wege angelegt, die vorhandene Begrünung verändert und ergänzt, Spiel- und Wäscheplätze neu angelegt sowie eine Vielzahl an Ruhe- und Aufenthaltszonen geschaffen. 

Im Zuge der Gestaltung wurden Hofbereiche entwickelt, die mit inhaltlichen Schwerpunkten belegt wurden. Im „Birnenhof“ findet der Besucher acht, teils seltene Birnenarten. Im „Birkenhof“ wurde der bereits vorhandene Birkenbestand ergänzt, so dass dort nunmehr fünf verschiedene Arten zu finden sind. Den „Blütenhof“ prägt eine Vielzahl an Gräsern, Stauden und Sträuchern, die zu verschiedenen Jahreszeiten blühen.

Schlagworte zum Thema:  Ersatzneubau

Aktuell

Meistgelesen