24.09.2013 | Projektaufruf

BMVBS startet „Jugend.Stadt.Labor“

Junge Kreative bis 27 Jahre können teilnehmen
Bild: Haufe Online Redaktion

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) startet den Projektaufruf „Jugend.Stadt.Labor“, bei dem im experimentellen Wohnungs- und Städtebau (ExWoSt) erforscht werden soll, wie junge Menschen sich mit stadtentwicklungsrelevanten Themen auseinandersetzen.

In den Modellvorhaben von „Jugend.Stadt.Labor“ wird es nicht allein um die Förderung einzelner Jugendprojekte gehen, sondern um den Aufbau längerfristiger Beteiligungsstrukturen. Ziel ist die Entwicklung innovativer Ideen zu den Themen Stadtraum, Wirtschaft, Grüne Zukunft, Wohnen und Bildung und ihre Umsetzung in Impulsprojekten. Gesucht werden Modellvorhaben, die drei Jahre mit insgesamt bis zu 120.000 Euro unterstützt werden. Bewerben können sich Jugendliche, junge Initiativen, Jugendvereine oder andere junge Kreative, die unter 27 Jahre alt sind. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 30. September 2013.

Schlagworte zum Thema:  Städtebau

Aktuell

Meistgelesen