04.12.2015 | Projekt

Südewo-Tochter errichtet Ensemble mit 73 Mietwohnungen in Ulm

Visualisierung des Wohnensembles (Ausschnitt): In insgesamt drei Mehrfamilienhäusern entstehen 73 Wohnungen
Bild: Project GmbH

Im Ulmer Stadtteil Eselsberg hat die Eisenbahnsiedlungsgesellschaft (ESG), eine Tochtergesellschaft der Süddeutsche Wohnen GmbH (Südewo), den ersten Spatenstich für ein Wohnensemble mit 73 Mietwohnungen gefeiert. Das Investitionsvolumen beträgt rund 13 Millionen Euro.

Es handelt sich um 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen, die nach Angaben des Unternehmens zu bezahlbaren Preisen vermietet werden sollen. Insgesamt ist eine Wohnfläche von 5.700 Quadratmetern geplant, die sich auf drei Gebäude verteilt. Die einzelnen Baukörper weisen drei bis vier Stockwerke auf.

Zusätzlich wird eine Tiefgarage mit 57 Stellplätzen eingerichtet; weitere 18 Stellplätze sollen oberirdisch bereitgestellt werden.

Weitere interessante Neubauprojekte:

Benchmark startet mit Bau von 166 Studentenappartements in Frankfurt

Nassauische Heimstätte baut 125 Wohnungen in Offenbach

Lipsia schafft neuen Wohnraum in Leipziger Stadtteilen Gohlis und Grünau

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Neubau

Aktuell

Meistgelesen