| Projekt

Stadt und Land erweitert Bestand um 15.000 Wohnungen

In Treptow-Köpenick baut die Stadt und Land 90 Wohnungen (1. Entwurf / Vorabvisualisierung)
Bild: Dahm Ingenieure und Architekten

Wie die Stadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft mbH bei ihrem Jahrespressegespräch mitteilte, will sie langfristig um ca. 15.000 Wohnungen wachsen. Das kommunale Berliner Wohnungsunternehmen investiert dafür in den nächsten zehn Jahren 2,5 Milliarden Euro.

Das Wohnungsunternehmen will mit Ankäufen und Neubauprojekten auf die Nachfrage auf dem Berliner Wohnungsmarkt reagieren. Mittelfristig ist eine Erhöhung um 4.700 Wohnungen geplant. Im Jahr 2014 erwarb die Stadt und Land bereits 1.800 Mietwohnungen und 55 Gewerbeeinheiten. Mit dem Bau von über 1.100 Mietwohnungen wurde 2014 in verschiedenen Neubauprojekten begonnen. Die ersten Wohnungen werden im August 2015 bezogen, weitere gehen danach sukzessive in die Vermietung.

Die Stadt und Land hat aktuell rund 42.000 eigene Wohnungen und 700 Gewerbeobjekte in ihrem Bestand und gehört zu den sechs großen kommunalen Wohnungsunternehmen Berlins.

Anfang Juli hatte bereits die Gewobag bekannt gegeben, ihren Bestand in den nächsten zehn Jahren um 14.000 Wohnungen erweitern zu wollen, um auf steigende Einwohnerzahlen zu reagieren.

Weitere interessante News von den kommunalen Berliner Wohnungsunternehmen:

Gesobau mit Marken-Award ausgezeichnet

degewo will historische Wiesenburg erhalten

Stadt und Land erwirbt weitere 678 Wohnungen

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Neubau

Aktuell

Meistgelesen