| Projekt

Richtfest für 66 altersgerechte Wohnungen in Wiesbaden

Visualisierung des Projekts "Quartier H"
Bild: Bitsch+Bienstein

Die GWW Wiesbadener Wohnbaugesellschaft mbH (GWW) hat im September Richtfest für 66 Wohnungen in Wiesbaden-Südost gefeiert. Das Wohnungsunternehmen investierte 10,5 Millionen Euro in das Projekt, das den Titel "Quartier H" trägt.

Die Mietwohnungen sind durch ihre Größe und Ausstattung auf die Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnitten. So gibt es insgesamt 22 Zwei-Zimmer-Wohnungen mit Wohnflächen von jeweils rund 60 Quadratmeter sowie 36 Drei-Zimmer-Wohnungen, die im Schnitt eine Größe von je 77 Quadratmeter haben. Große Vier-Zimmer-Wohnungen mit einer Wohnfläche von knapp 100 Quadratmeter gibt es in diesem Bauabschnitt nur insgesamt acht Stück. Alle Wohnungen sind mit einem Tageslichtbad und mit barrierefrei erreichbarem Balkon oder Terrasse ausgestattet. Die Häuser erfüllen den Kfw-Effizienzhaus 70 Standard und werden mittels Fernwärme aus dem Biomasseheizkraftwerk versorgt.

Das Wohnbauprogramm der GWW umfasst insgesamt ein Investitionsvolumen von rund 200 Millionen Euro.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Neubau, Altengerechtes Wohnen

Aktuell

Meistgelesen