26.09.2014 | Projekt

Richtfest für 224 Wohnungen in Hamburg-Lurup

Bild: Helene Debertin

Die Neue Lübecker Norddeutsche Baugenossenschaft eG (NL) hat am 25. September 2014 in Hamburg-Lurup Richtfest für 19 Gebäude mit 224 Wohnungen und einer Kindertagesstätte gefeiert.

Insgesamt investierte die Wohnungsgenossenschaft 44,8 Millionen Euro in das Bauprojekt. Von den 224 Neubauwohnungen werden 81 öffentlich gefördert. Für die öffentlich geförderten Wohnungen wird die Miete 5,90 Euro pro Quadratmeter und für die frei finanzierten 9,19 Euro pro Quadratmeter betragen. Die 2- bis 5-Zimmer-Wohnungen weisen Wohnflächen zwischen 47 und 150 Quadratmeter auf und sind jeweils mit Terrasse oder Balkon ausgestattet. Die Häuser verfügen über Aufzüge und sind auf allen Geschossen barrierearm konzipiert. Zudem ist pro Haus eine Etage barrierefrei gestaltet. Die Wohnungen werden über ein Blockheizkraftwerk mit Gas-Spitzenlastkessel mit Wärme versorgt. "Neben diesem Einsatz regenerativer Energien prüfen wir auch noch weitere Themen. So soll unter anderem eine E-Tankstelle in der Tiefgarage installiert werden", sagte NL-Vorstand Dr. Uwe Heimbürge.

Es handelt sich um das erste Neubauprojekt der NL in Hamburg.

Hier geht's zur Bilderserie "Neue Lübecker feiert Richtfest in Lurup"

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Neubau, Veranstaltung

Aktuell

Meistgelesen