24.07.2015 | Projekt

Neubau Am Amtsgraben in Köpenick

1. Entwurf / Vorabvisualisierung
Bild: Dahm Ingenieure und Architekten

Im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick baut das kommunale Berliner Wohnungsunternehmen Stadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft mbH innerhalb der nächsten zwei Jahre rund 90 Wohnungen. 

Für rund 20 Prozent der neuen Wohnungen werden Fördermittel nach den Bestimmungen der Berliner Wohnungsbauförderung (WBF) verwendet. 

Das bedeutet, dass diese Wohnungen nach Fertigstellung ab durchschnittlich 6,50 Euro/m² netto kalt monatlich vermietet werden. Für die frei finanzierten Wohnungen wird eine monatliche Nettokaltmiete von durchschnittlich 9,50 Euro/m² kalkuliert.

Der Bauantrag wird bis Ende Juli eingereicht, so dass die neuen Wohnungen im Herbst 2017 an die  Stadt und Land übergeben und vermietet werden können.

Die 4- bis 6-geschossige Wohnanlage liegt nahe der Müggelspree und der Altstadt Köpenick mit einer Gesamtwohnfläche von rund 6.700 m². 

Insgesamt wird das kommunale Wohnungsunternehmen sein Angebotsportfolio mittel- bis langfristig durch Ankauf und Neubau um über 4.700 Wohnungen zu erweitern. Dafür investiert das Unternehmen rund 690 Millionen Euro.

Schlagworte zum Thema:  Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen