29.05.2015 | Projekt

Gewofag baut 141 Wohnungen in München-Schwabing

Gewofag-Geschäftsführer Dr. Klaus-Michael Dengler (rechts) mit Projektbeteiligten und Stadträtin Heike Rieke beim Richtfest
Bild: Gewofag/Bethel Fath

Im "Domagkpark" in München-Schwabing errichtet die Gewofag rund 140 Wohnungen. Die Fertigstellung ist für Ende 2015 vorgesehen, das Investitionsvolumen beträgt 29,8 Millionen Euro.

In dem Projekt entstehen 116 Wohnungen für Studierende und 25 Einheiten, die nach dem Kommunalen Wohnungsbauförderprogramm KomPro/C gefördert werden. In dem Gebäudekomplex sind außerdem Räumlichkeiten für sechs Kindergarten- und Kinderkrippengruppen mit insgesamt 111 Kindern vorgesehen.

In direkter Nachbarschaft hatte das kommunale Münchner Wohnungsunternehmen bereits 270 geförderte Wohnungen erbaut, die inzwischen bezogen wurden.

Im sogenannten „Domagkpark“, einem 24,3 Hektar großen Gelände, sollen bis zum Jahr 2017 rund 1.600 Wohnungen für alle Einkommensgruppen sowie Einzelhandel, Büros und Räume für nachbarschaftliche Aktivitäten entstehen. Das Quartier wird gemeinsam mit anderen Akteuren entwickelt. Beteiligt sind neben der Gewofag und ihrem Tochterunternehmen Heimag München GmbH auch die Wogeno München eG, die Wohnungsbaugenossenschaft Wagnis eG, FrauenWohnen eG und mehrere Baugemeinschaften.

Weitere interessante News aus München:

München: Trotz Mietpreisbremse bis zu 19,77 Euro pro Quadratmeter möglich

Gewofag übernimmt Heimag vollständig

Prologis baut Logistikimmobilie für BMW bei München

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Neubau, Altengerechtes Wohnen, Barrierefreiheit, Quartiersentwicklung

Aktuell

Meistgelesen