28.04.2016 | Projekt

Gewoba baut Passivhaus in Bremen-Findorff

Visualisierung des Passivhauses in Bremen-Findorff
Bild: Gewoba

Die Gewoba Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen hat in Bremen-Findorff den Grundstein für ein Passivhaus mit 16 Mietwohnungen gelegt. Das Investitionsvolumen beträgt 4,5 Millionen Euro.

Die Wohnungen in dem barrierefreien Neubau werden zwei bis fünf Zimmer haben und über Balkone und Loggien verfügen. Mit dem Bauprojekt beteiligt sich die Gewoba am europäischen Forschungsprojekt "BuildTog" (Building Together) des europäischen Netzwerks der Wohnungswirtschaft Eurhonet (European Housing Network). Gemeinsam wurde ein Mehrfamilienhaus-Typus im Passivhausstandard entwickelt, der länderspezifisch und standortabhängig angepasst wird. Anspruch der beteiligten Wohnungsunternehmen aus fünf Ländern ist es, im Mehrfamilienhaussektor Energieeffizienz mit wirtschaftlicher Bauausführung und Architekturqualität zusammenzubringen.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Neubau, Energieeffizienz

Aktuell

Meistgelesen