| Projekt

Gewoba baut 51 Wohnungen in Bremen-Huckelriede

In dem Neubaukomplex entstehen Wohnungen, Café, Kindertagesstätte und ein Quartierszentrum
Bild: Gewoba

In Bremen-Huckelriede errichtet die Gewoba Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen 51 Wohnungen, eine Kindertagesstätte, ein Quartierszentrum und ein Café. Das Wohnungsunternehmen investiert 13 Millionen Euro in das Projekt.

Geplant sind barrierefreie Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen, die per Aufzug erreichbar sein werden. Von den Wohnungen werden 41 öffentlich gefördert. Eine Wohnung soll rollstuhlgerecht umgesetzt werden. Die einzelnen Wohneinheiten werden über Balkone oder Dachterrassen verfügen. Sämtliche Einheiten sollen mit Einbauküchen und Fußbodenheizungen ausgestattet werden. Das Gebäude wird im KfW-55-Standard errichtet.

Vier Wohnungen wurden vom Martinsclub Bremen e. V. schon vor dem Baustart für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung reserviert, die hier eigenständig leben und von Mitarbeitern des Vereins ambulant betreut werden.

Der Ausbau des Quartierszentrums wird ab Herbst 2015 begonnen. Als neuer Quartiersmittelpunkt wird es soziale Beratungs- und Bildungsangebote, Gemeinschaftsräume sowie ein "Café der Vielfalt" beherbergen.

Der Neubau soll die Voraussetzungen für eine inklusive Stadtgesellschaft schaffen und das soziale Gefüge in Bremen-Huckelriede insgesamt stärken. Durch die Kombination von bezahlbarem Wohnraum mit Angeboten für alle Altersgruppen soll die soziale Infrastruktur und damit die Lebensqualität im Quartier verbessert werden. Ende 2016 sollen die Wohnungen bezugsfertig sein.

Weitere interessante News zu inklusiven Wohnprojekten:

Behindertengerechter Umbau: Wohnprojekt in Espelkamp

GBH baut inklusives Wohnprojekt in Hannover-Kronsberg

Wohnprojekte für Senioren

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Neubau, Barrierefreiheit, Altengerechtes Wohnen, Stadtentwicklung

Aktuell

Meistgelesen