11.09.2015 | Projekt

Bauverein AG zeigt Entwürfe zur Darmstädter Lincoln-Siedlung

Ausstellungseröffnung in der Firmenzentrale
Bild: Bauverein AG

Um Gestaltungsideen für den südlichen Teil der Darmstädter Lincoln-Siedlung zu sammeln, hat die Bauverein AG einen Ideenwettbewerb durchgeführt.

Der Wettbewerb war in zwei Teilaufgaben unterteilt. In der ersten Teilaufgabe waren die Architekturbüros aufgerufen, einen Entwurf für eine umgebaute und aufgestockte Doppelzeile mit geförderten Wohnungen zu erstellen und dabei alle für Sozialwohnungen geltenden Förderrichtlinien zu beachten. Für die aufgestockten Geschosse im Baugebiet B3 wurde zudem Barrierefreiheit vorausgesetzt. Bei der zweiten Teilaufgabe ging es darum, ging es darum, Ideen für eine umgebaute, aufgestockte und erweiterte Doppelzeile im Baugebiet B4 mit attraktiven Wohnungen für den frei finanzierten Wohnungsbau zu entwickeln. Auch hier war Barrierefreiheit – zumindest für die obersten Geschosse – Voraussetzung. Da in der zweiten Teilaufgabe keine Förderrichtlinien zu berücksichtigen waren, hatten die Architekten hier wesentlich mehr Planungsfreiheit.

Eingeladen waren insgesamt zehn Architekturbüros aus der Rhein-Main-Region. Jeder Wettbewerbsteilnehmer entwickelte für beide Teilaufgaben mögliche Lösungen. Begleitet wurde der Entwurfswettbewerb von der Frankfurter Beratungsgesellschaft für Stadterneuerung und Modernisierung mbH (BSMF). Die Architekten- und Stadtplanerkammer des Landes Hessen wirkte beratend an der Vorbereitung mit.

Die 20 eingereichten Entwürfe des Ideenwettbewerbs präsentiert das Wohnungsunternehmen der Öffentlichkeit im Rahmen Ausstellung, die in der Firmenzentrale gezeigt wird.

Bei der Lincoln-Siedlung handelt es sich um ein ehemaliges Kasernengelände. Auf dem 244.000 Quadratmeter großen Gelände soll durch Modernisierung und Neubau Wohnraum für etwa 3.000 Menschen entstehen. Die BVD New Living GmbH & Co. KG, eine Tochter der Bauverein AG, ist für die Konversion des Geländes verantwortlich. Die Bauverein AG übernimmt vor allem die Wiederherrichtung der in der Siedlung vorhandenen Bestandsgebäude.

Weitere interessante News: 

Messespecial zur Expo Real 2015

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Neubau, Stadtentwicklung

Aktuell

Meistgelesen