27.10.2014 | Projekt

14 Neubauwohnungen in Wolfsburg

Visualisierung der beiden Mehrfamilienhäuser
Bild: Stadtbildplanung Dortmund GmbH

Die Neuland Wohnungsgesellschaft mbH baut in Wolfsburg 14 neue Wohnungen in zwei energieeffizienten Mehrfamilienhäusern.

Das Investitionsvolumen beträgt 4,6 Millionen Euro. Das Land Niedersachsen unterstützt das Projekt mit Darlehen aus der Wohnraumförderung. Die Gebäude sind in Holz-Hybridbauweise konzipiert: Die tragenden Holzkonstruktionen der Häuser bestehen aus vorgefertigten Außenwand-Elementen. Die Holzelemente werden durch Betondecken sowie einen massiven Treppenhauskern ergänzt. Die Häuser erreichen KfW40-Standard; nach Angaben des Wohnungsunternehmens ist es das erste Mal, dass Gebäude in diesem Standard in Wolfsburg erbaut werden.

Das Energiekonzept sieht sowohl Geothermie als auch Photovoltaik vor. Insgesamt werden sechs Bohrungen bis zu einer Tiefe von 150 Metern die für die Beheizung des Gebäudes zuständigen Wärmetauscher mit Wärme aus dem Erdboden versorgen. Strom für die Wärmepumpen und den allgemeinen Hausstrom werden durch die Solarzellen auf dem Dach bereitgestellt.

Im Sommer 2015 sollen die Wohnungen bezugsfertig sein.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Neubau, Energie, Photovoltaik

Aktuell

Meistgelesen