Personalie: GdW: Veränderungen in Vorstand und Präsidium

Der Bundesverbands deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW) hat in einer Verbandsratssitzung in Berlin Andreas Breitner, Direktor des Verbandes norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW), und Peter Bresinski, Geschäftsführer der Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz mbH Heidelberg, in den GdW-Vorstand gewählt.

Andreas Breitner tritt somit auch im GdW-Vorstand die Nachfolge des früheren VNW-Verbandsdirektors Dr. Joachim Wege an. Er freue sich, die Interessen der norddeutschen Wohnungswirtschaft nun auch im Bundesverband in Berlin vertreten zu können, sagte Andreas Breitner. "Unser Drei-Länder-Verband hat mit seinen unterschiedlichen Wohnungsmärkten in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein bundesweit ein Alleinstellungsmerkmal. Das macht die Interessenvertretung in Berlin noch wichtiger", sagte Andreas Breitner.

Peter Bresinski wird im Vorstand des GdW künftig die Interessen kommunaler Wohnungsunternehmen vertreten. Er tritt die Nachfolge von Klaus Graniki, Geschäftsführer der Dogewo 21 Dortmunder Gesellschaft für Wohnen mbH, an. Graniki wechselte in das Präsidium des GdW-Verbandsrats. Er und Rolf Buch, der Vorstandsvorsitzende von Vonovia (ehemals Deutsche Annington) übernehmen künftig den stellvertretenden Vorsitz im Präsidium des GdW-Verbandsrats.

Weitere Informationen zu den Personalien sowie Fotos aller neuen Amtsinhaber sind in der wi Wohnungspolitische Informationen, Ausgabe 37/2015 erschienen. 


Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Personal