31.03.2016 | Personalie

Neue Vorstandsvorsitzende beim Arbeitskreis Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften

Monika Böhm ist die neue Vorstandsvorsitzende des Arbeitskreises Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften
Bild: Jochen Quast

Ende des Jahres 2015 wurde Monika Böhm, Vorstand der Wohnungsgenossenschaft von 1904 eG, zur neuen Vorstandsvorsitzenden des Arbeitskreises Hamburger Wohnungsbaugenossenschaften e.V. gewählt. Sie übernimmt das Amt von Petra Böhme, Vorstand der Altonaer Spar- und Bauverein eG.

Petra Böhme war fünf Jahre lang Vorstandsvorsitzende des Arbeitskreises. Als wichtigste Aufgabe betrachtete sie es, die Hamburger Wohnungsgenossenschaften in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Dazu trug unter anderem die Veranstaltungsreihe "Genossenschaften im Gespräch" bei.

Ihre Nachfolgerin Monika Böhm sieht als Herausforderung vor allem den Zuzugsdruck, der durch die Flüchtlingskrise noch verstärkt wurde: "Wir Wohnungsbaugenossenschaften müssen weiterhin darauf bestehen, die Wohnqualität in den Quartieren zu bezahlbaren Preisen zu erhalten und das Engagement in den Nachbarschaften zu fördern. Außerdem brauchen wir eine gute Durchmischung der Stadtteile und keine Großwohnsiedlungen allein für Flüchtlinge. Diese Fehler haben wir schon einmal gemacht", sagte die neue Vorstandsvorsitzende. Zudem forderte sie einen stärkeren Dialog mit der Politik: "Die Genossenschaften müssen konkreter artikulieren, was ihre Ziele sind. Und wir müssen der Politik sagen, was wir als Genossenschaften leisten können und was nicht."

Weitere interessante News aus Hamburg:

Hamburg-Barmbek: BVE baut 160 geförderte Wohnungen

Hamburg plant "Grüne Achse" und 20.000 neue Wohnungen

"Süderelbe" errichtet Ersatzneubauten

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Personal

Aktuell

Meistgelesen