| Passivhochhaus

Vermietungsbeginn von 105 Wohnungen

Zweites saniertes Passivhochhaus der Freiburger Stadtbau
Bild: Freiburger Stadtbau GmbH

Das zweite Passivhochhaus der Freiburger Stadtbau GmbH (FSB) steht kurz vor der Fertigstellung. Die Baumaßnahmen am Gebäude mit 105 Wohneinheiten sollen im November 2012 abgeschlossen sein, die Vermietung hat bereits begonnen.

Nach dem Haus in der Bugginger Straße 50 ist das Hochhaus im Binzengrün 9 bereits das zweite Hochhaus der FSB in Freiburg, das nach Passivhausstandard saniert wird. Die alten Balkone sollen in den Wohnraum einbezogen und dieser somit vergrößert werden. Außerdem verringere sich dadurch die Anzahl der Wärmebrücken. Dies sei ein wichtiger Erfolgsfaktor in der Passivhaussanierung. Das Passivhaus-Konzept mit maximalen Dämmstärken, Dreifach-Verglasungen und kontrollierter Lüftung mit Wärmerückgewinnung verbinde hohe Energieeffizienz mit optimalem Komfort für die Bewohner/-innen. Der Gesamtenergieverbrauch des Gebäudes werde nach der Sanierung um ca. 78 % gesenkt. Aus der benachbarten Heizzentrale mit einem gasbetriebenen Blockheizkraftwerk werde das Gebäude durch Fernwärme beheizt. In Zusammenarbeit mit der Quartiersarbeit Weingarten-West des Forum Weingarten 2000 e. V. erfolge beim Projekt Binzengrün 9 eine umfangreiche Bürgerbeteiligung. Die zukünftigen Bewohner/-innen und Interessierte träfen sich regelmäßig zu Workshops und Gesprächen über die Planung und würden so in alle wichtigen Entscheidungsprozesse einbezogen. 

Weitere Informationen: www.fsb-fr.de

Schlagworte zum Thema:  Passivhaus, Vermietung

Aktuell

Meistgelesen