Die GWG Wohnungsgesellschaft Reutlingen mbH (GWG) hat ein neues Geschäftsgebäude eröffnet. Die offene Bürostruktur fördert eine moderne, digitale Arbeitsweise und die Kommunikation untereinander. Anfang 2018 konnten die Mitarbeiter des Wohnungsunternehmens das neue Gebäude beziehen.

Zuvor hatte die GWG mehrere Standorte, auf die sich die Mitarbeiter verteilten. Das neue Gebäude bietet nun ausreichend Platz für alle Mitarbeiter. Dadurch sollen sich Arbeitswege verkürzen und die Kommunikation verbessert werden. Das spiegelt sich auch im Kundenservice wider.

Alter Standort in neuem Glanz

Am alten Standort wurde mit nachhaltigen und wertigen Materialien eine offene Bürostruktur geschaffen. Die Möbel wie etwa höhenverstellbare Tische sind ergonomisch. Die Lichtgestaltung bietet eine helle Arbeitsatmosphäre und Schallabsorber sorgen für eine gute Raumakustik in den offen gestalteten Büroflächen. Die Kombination aus Sichtbeton im Treppenhaus und Glaswänden in Büro- und Besprechungsräumen wird mit Parkettboden ergänzt. In kreativen Pausenräumen mit Sofas und einem Tischkicker können sich die Mitarbeiter entspannen.

Wichtig war dem Wohnungsunternehmen, den bisherigen Standort im sogenannten Pfenning-Areal zu erhalten. Das Gebäude liegt zentral in Reutlingen. Der (Bus-)Bahnhof, Parkhäuser, die Fußgängerzone sowie Parks sind fußläufig erreichbar. Die Anbindung an den Öffentlichen Personennahverkehr sowie die zentrale Lage sind daher sowohl für Mitarbeiter als auch für Kunden ansprechend.

Die moderne Ausstattung des Bestandsgebäudes sorgt für eine angenehme Arbeitsatmosphäre

Die GWG setzt auf modernes Arbeiten

Der Umzug in das neue Gebäude dient einer modernen, digitalen Arbeitsweise: Die Bürostruktur mit verglasten Bürowänden sowie die Pausenräume und Eventbereiche bieten Möglichkeiten zum Austausch und zur Kommunikation der Mitarbeiter. Der Tischkicker bietet Raum für Interaktion untereinander. So wurde zusammen mit der Terrasseneinweihung ein firmeninternes Kickerturnier für alle Mitarbeiter veranstaltet.

Ein Tischkicker mit gemütlichen Sitzgelegenheiten lädt in der Mittagspause zum Spielen und Verweilen ein
Bisher bekam die GWG positives Feedback für das neue Geschäftsgebäude:

"Es gab sowohl intern als auch extern positive Rückmeldungen. Nach wie vor sitzen unsere Mitarbeiter nicht in Großraumbüros, sondern zu zweit oder dritt. Dass alle Mitarbeiter in einem Gebäude sind und sich öfter sehen, kommt gut an", Ralf Güthert, GWG-Geschäftsführer

Moderne Standards treffen Mitarbeiterwünsche

Die GWG wollte mit dem neuen Geschäftsgebäude neuen Raum für alle Mitarbeiter schaffen. Am bisherigen Standort, den die Kunden bereits kennen und der leicht erreichbar ist, sollte das neue Bürokonzept realisiert werden.

Die Umsetzung der Innenarchitektur sollte moderne Standards und die Wünsche der Belegschaft erfüllen: Ob „Sofa-Typ“ oder „Kicker-Meister“, jeder sollte sich wiederfinden", so Ralf Güthert, Geschäftsführer der GWG Reutlingen. Die verwendeten Materialien Holz, Glas und Beton wurden im gesamten Gebäude verwendet - vom Erdgeschoss bis ins 6. Obergeschoss. Sie sollen die Solidität als Basis der Wohnungsgesellschaft mit den Anforderungen an die moderne Arbeitswelt verknüpfen.

Das neu geschaffene, moderne Arbeitsumfeld brachte der GWG kürzlich das Siegel „Top-Arbeitgeber 2018“ ein.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Büroimmobilie, Arbeitgeber