07.08.2014 | Howoge-bulwiengesa

Neubau: Berliner Mietwohnungsmarkt wächst rasant

Der Berliner Mietwohnungsmarkt wächst
Bild: Haufe Online Redaktion

Das kommunale Berliner Wohnungsunternehmen Howoge Wohnungsbaugesellschaft mbH und der Berater bulwiengesa AG haben ihren ersten Neubaureport veröffentlicht. Berlin wächst laut der Untersuchung derzeit um fast 14.000 Mietwohnungen.

191 Neubauprojekte mit insgesamt 13.900 Wohnungen werden zur Zeit entwickelt. 63 Prozent der Neubauwohnungen werden von privatwirtschaftlichen Akteuren erbaut. 29 Prozent der Projekte - knapp ein Drittel - werden von kommunalen Wohnungsunternehmen errichtet.

Nur zwei Jahre nach dem Start der Neubauoffensive des Landes Berlins sei dies eine hervorragende Bilanz, sagte Stefanie Frensch, Geschäftsführerin der Howoge. Man müsse außerdem berücksichtigen, dass sich weitere Projekte noch in einer frühen Planungsphase befinden würden, weswegen sie im aktuellen Bericht nicht berücksichtigt werden konnten. Wohnungsgenossenschaften landeten mit einem Anteil von 7,5 Prozent am Mietwohnungsmarkt auf dem dritten Platz.

Pro Bauvorhaben werden im Schnitt 81 Einheiten realisiert, wobei die Projekte der kommunalen Gesellschaften mit 97 Wohnungen die größten sind.

Der Neubaureport soll künftig regelmäßig veröffentlicht werden. Ziel sei es nach Angaben der Beteiligten, Marktransparenz für den Wohnungsneubau in Berlin schaffen.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Neubau

Aktuell

Meistgelesen