| Projekt

Rund 400 neue Wohnungen in Berlin-Lichtenberg

Durch Zukauf und Neubau will die HOWOGE ihr Wohnungsportfolio bis 2016 um ca. 5.000 Wohnungen erweitern
Bild: soaxx2011363-10 Siemens AG

Mit dem Neubau eines Wohnquartiers in Lichtenberg-Karlshorst startet die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft mbH in den Wohnungsneubau. Bis Herbst 2015 entstehen auf dem ehemaligen Gelände der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) an der Treskowallee rund 400 Mietwohnungen.

Ende Mai sollen die Bauarbeiten auf dem 27.000 Quadratmeter großen Grundstück beginnen. Lange lagen dort ehemalige Studentenwohnheime brach, nun werden acht Neubauten realisiert, der Gebäudeteil an der Treskowallee bleibt jedoch erhalten und wird saniert. Unser Ziel ist es daher, ein Quartier zu errichten, das neben seinem generationsübergreifenden Charakter auch die soziale Vielfalt des Kiezes reflektiert“, erläutert Stefanie Frensch Geschäftsführerin der HOWOGE.

Die Wohnungen im Quartier variieren zwischen 1,5- bis 4-Zimmern und befinden sich im einfachen bis mittleren Wohnsegment. Das Nutzungskonzept setzt dabei auf soziale Vielfalt. Vorgesehen sind zwei Senioren-WGs ebenso wie eine Kindertagesstätte und Einzelhandelsflächen. Die Mieten liegen zwischen 7,00 und 10,50 Euro pro Quadratmeter. Das neue Stadtquartier entspricht zudem den hohen Anforderungen an energetisches Bauen. So werden die Neubauten nach dem „KfW-Effizienzhaus 70“ konzipiert und unterschreiten damit die Vorgaben der Energieeinsparverordnung von 2009 um 30 Prozent.

Schlagworte zum Thema:  Neubau, Quartiersentwicklung

Aktuell

Meistgelesen