| Neubau in Hamburg

Richtfest für das familiengerechte „Haus der Zukunft“

Das geplante "Haus der Zukunft" in Othmarschen
Bild: bloomimages

Die Altonaer Spar- und Bauverein eG (Altoba) errichtet ein „Haus der Zukunft“. Insgesamt entstehen im Hamburger Stadtteil Othmarschen 43 familiengerechte freifinanzierte Wohnungen. Das Besondere am Projekt: Bei Bedarf können die Wohneinheiten ohne großen Aufwand geänderten Bedürfnissen angepasst werden.

Die Bauweise macht es möglich, die Wohnungsgrundrisse zu einem späteren Zeitpunkt mit vergleichsweise geringem technischem Aufwand neu zu gestalten. Da das Gebäude nur wenige tragende Innenwände aufweist, kann das Haus gegebenenfalls in einigen Jahrzehnten komplett entkernt und neu unterteilt werden. Diese Flexibilität dient der Anpassung an sich wandelnde Wohnbedürfnisse und Mieterstrukturen. Das Gebäudekonzept wurde mit dem Planungszertifikat „Nachhaltiger Wohnungsbau“ vom Verein zur Förderung der Nachhaltigkeit im Wohnungsbau (NaWoh) ausgezeichnet.

Die 43 Wohnungen entstehen in zwei Wohngebäuden mit jeweils vier Geschossen und einem Staffelgeschoss. Sie sollen bis Spätsommer 2014 bezugsfertig sein und weisen Wohnflächen von 66 bis 142 Quadratmetern auf.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Demografischer Wandel, Neubau

Aktuell

Meistgelesen