03.07.2012 | Neubau

Grundsteinlegung für Kölner Wohnanlage Marienhof

Visualisierung der Wohnanlage Marienhof in Köln
Bild: Hochtief Solutions AG

Im Kölner Stadtteil Zollstock entstehen bis zum Frühjahr 2014 fünf Stadthäuser und 94 Etagenwohnungen. Der Grundstein dazu wurde am 29. Juni 2012 gelegt.

Auf einem knapp 8.000 m² großen Baugrundstück in unmittelbarer Nähe zum Wohnungsbauprojekt „Vorgebirgsgärten“, in dem mehrere Kölner Wohnungsgenossenschaften bis Ende 2012 rund 300 Mietwohnungen und eine KiTa errichten, baut die Hochtief Solutions AG 99 Miet- und Eigentumswohnungen. Die Wohnungen mit zwei bis fünf Zimmern sowie einem Balkon, Dachterrasse oder einer Terrasse mit Gartenanteil sind zwischen 50 und 190 m² groß, zudem schwellenfrei und über Aufzüge mit den 111 PKW-Stellplätzen der Tiefgarage verbunden. Die Wohnanlage Marienhof bilden insgesamt elf Gebäude.

Hochwertige Wohnungsausstattung

Sechs der Gebäude sind als Mehrfamilienhäuser mit sieben bis 23 Einheiten, fünf als Einfamilienhäuser, Stadthäuser genannt, geplant. Letztere sind zweieinhalb Geschosse hoch und verfügen über bis zu 155 m² Wohnfläche. Die dreieinhalb bis viereinhalb geschossigen Mehrfamilienhäuser weisen 94 Wohneinheiten zwischen 50 und 230 m² Wohnfläche auf. Sie verfügen über Parkettfußböden, Fußbodenheizung und bis zu drei Meter Raumhöhe.

Miet- und Eigentumswohnungen

Ein Wohngebäude hat die Kölner Wohnungs- und Baugenossenschaft Mieterschutz eG erworben, hier entstehen 23 Mieteinheiten. Die restlichen Wohneinheiten – davon 11 als Penthouse – sind als Eigentumswohnungen vorgesehen.

Energieeffizienz

Alle Gebäude werden den KfW-Effizienzhaus-70-Standard einhalten. Laut Aussage des Bauherren werden die Gebäude überdurchschnittlich stark wärmegedämmt und mit Fernwärme versorgt. Ab Herbst 2013 sollen die ersten Wohnungen bezugsfertig sein.

Weitere Informationen: www.hochtief.de

Aktuell

Meistgelesen