23.05.2012 | degewo AG Berlin

Neubau von 720 Wohnungen geplant

Bild: Degewo

Die Degewo AG plant in mehreren Stadtteilen Berlins den Bau von 720 neuen Wohnungen. 400 Wohnungen davon sollen allein in der Gropiusstadt auf Degewo-eigenen Grundstücken entstehen.

Neben den Neubauplänen treibt die Degewo die Modernisierung der Bestände voran. Außer in der Gropiusstadt wird bis 2016 unter anderem in Mariengrün, den Alboinhöfen und im Schillerhof saniert. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rund 246 Mio. € für mehr als 6.000 Wohnungen. Zudem gab die Degewo bekannt, dass die aktuellen Mietpreise in der Gesellschaft unter dem Mietspiegelniveau liegen. Die durchschnittliche Nettokaltmiete im freifinanzierten Bestand lag mit 5,09 €/m² im Jahr 2011 deutlich unter der ortsüblichen Vergleichsmiete. Gemäß Mietspiegel liegen die Mieten bei 5,25 €/m² in denselben Stadtteilen.

Weitere Informationen: www.degewo.de

Schlagworte zum Thema:  Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen