Sich gemeinsam den immobilienwirtschaftlichen Herausforderungen stellen wollen sich die Mitglieder im Netzwerk EFL Expertise Bild: everythingpossible - Fotolia

Die European Federation for Living (EFL), der Finanzdienstleister Dr. Klein Firmenkunden AG und die Ritterwelt Unternehmensberatung GmbH haben in Amsterdam das Netzwerk EFL Expertise B.V. gegründet. Unter diesem Dach werden künftig gemeinsam Beratungs- und Finanzdienstleistungen für die europäische Wohnungswirtschaft erbracht. Das Hauptaugenmerk liegt in den Themenfeldern Beratung, IT, Finanzen und Projektentwicklung.

Mit Unterstützung der EFL Expertise soll es Wohnungsunternehmen leichter gemacht werden, sich den neuen immobilienwirtschaftlichen Herausforderungen "Digitaler Wandel", "Konsolidierung auf europäischer Ebene" und "Kostendruck" zu stellen.

Die EFL Expertise bündelt nach Angaben der beteiligten Unternehmen Kompetenzen aus dem Netzwerk der EFL, das sich aus europäischen Wohnungsunternehmen, immobilien­wirtschaftlichen Dienstleistern und Bildungsträgern zusammensetzt. Gesellschafter sind EFL, Ritterwald und Dr. Klein. Partner der EFL Expertise sind unter anderem der Immobilienberater CBRE und die Kapitalverwaltungsgesellschaft Hypoport Invest.

Den Mehrwert der EFL Expertise sehen die Gründer vor allem in der Erschließung von Wettbewerbsvorteilen durch Detailkenntnisse verschiedener nationaler Märkte, erweitert um die Sachkompetenz der EFL-Netzwerkmitglieder.

-> EFL Expertise erreichen Sie hier.

Schlagworte zum Thema:  Netzwerk, Immobiliendienstleister, Immobilienberatung

Aktuell
Meistgelesen