08.08.2014 | App

Nassauische Heimstätte: Immobilienmanagement per iPad

Mit der App können Fotos von Schäden direkt ins SAP-System übertragen werden
Bild: NH/Strohfeldt

Mitarbeiter der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt erledigen Routinearbeiten wie Wohnungsübergaben, Sicherheitscheck und die Kontrolle von Spielplätzen mithilfe einer eigens programmierten App per iPad.

Die IT-Abteilung der Unternehmensgruppe arbeitete insgesamt zwei Jahre daran, die spezifischen Bedürfnisse zu evaluieren und die App anzupassen. Anfang 2014 wurden rund 150 Mitarbeiter mit iPads ausgestattet. Nun gab die Unternehmensgruppe erste Erfahrungen bekannt: Die Investition habe sich von Anfang an gerechnet. Die App erleichtere den Mitarbeitern ihren Arbeitsalltag und ermögliche die zeitsparende Abwicklung von Routinevorgängen, weil das Hantieren mit Formularen in mehreren Ausfertigungen entfällt. Pro Wohnungsübergabe werde etwa eine halbe Stunde eingespart, schätzt Holger Lack, Servicecenterleiter in Darmstadt.

Die ersten Erfahrungen mit der mobilen Anwendung sind durchweg positiv. Nach einer Phase der Evaluierung plant das Wohnungsunternehmen alle immobilienwirtschaftlichen Prozesse auf die App zu übertragen.

Mobile Nutzung wird in der Wohnungswirtschaft künftig eine immer größere Rolle spielen.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Immobilien-Software, App, Immobilien-App

Aktuell

Meistgelesen