27.11.2015 | Projekt

Nassauische Heimstätte baut 125 Wohnungen in Offenbach

Grundsteinlegung für das Projekt "Heimathafen" im November 2015: Offenbachs Oberbürgermeister Horst Schneider, Dr. Constantin Westphal, Geschäftsführer der Nassauischen Heimstätte/Wohnstadt, und der Frankfurter OB Peter Feldmann (v.l.)
Bild: Nassauische Heimstätte

Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt baut mit ihrer Tochter, der NH ProjektStadt GmbH, 125 frei finanzierte Mietwohnungen in Offenbach. Das Investitionsvolumen beträgt 28 Millionen Euro.

In dem Projekt "Heimathafen" entstehen sechs Wohngebäude im KfW-70-Effizienzhaus-Standard mit insgesamt 10.000 Quadratmetern Wohnfläche. Die Wohnungen sind zwischen 30 und 125 Quadratmetern groß, die Grundrisse sollen unterschiedliche Zielgruppen ansprechen. Im Frühjahr 2017 soll das Neubauprojekt fertig gestellt werden. 

Bei dem Areal, das bebaut wird, handelt es sich um das ehemalige Gelände eines Armaturen-Herstellers, das sich in der Nähe der Offenbacher Hafengegend befindet.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Neubau

Aktuell

Meistgelesen