Die neuen Gewofag-Wohnungen in München Riem sind bereits bezogen worden Bild: Roland Weegen

Die kommunale Wohnbaugesellschaft Gewofag hat im Münchner Messeviertel Riem zwischen Edinburghplatz und Londonstraße 198 neue Wohnungen und eine Kinderkrippe fertiggestellt. Mit dem Bau der Gebäude auf zwei Baufelder im vierten Bauabschnitt war im Frühjahr 2015 begonnen worden. Investiert wurden insgesamt 45 Millionen Euro.

Der Entwurf stammt von der Architektengemeinschaft Grassinger Emrich und de la Ossa (beide München) und Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten.

An der U-Bahn-Station Messestadt Ost plant die Gewofag nun eine weitere Wohnanlage mit 218 neuen Wohnungen – unter anderem für Auszubildende und Studenten. In München ist die Wohnungsnot unter Studenten besonders hoch. Außerdem soll hier ein Gesundheitszentrum, eine Stadtteilbibliothek, ein Bildungslokal, einen Streetwork-Standort und ein Jugendcafé gebaut werden.

Schlagworte zum Thema:  Wohnbaugesellschaft, Wohnung, Wohnimmobilien, Stadtplanung

Aktuell
Meistgelesen