11.10.2012 | Modellprojekte

Jugend belebt Leerstand

In zwölf Modellprojekten haben Jugendliche leer stehenden Gebäude wieder nutzbar gemacht.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Ende September fand die ExWoST-Tagung (Experimenteller Wohnungs- und Städtebau) in Berlin unter dem Motto „Jugend belebt Leerstand“ statt.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden zwölf Modellprojekte vorgestellt, bei denen in Zusammenarbeit mit Jugendlichen zuvor leer stehende Gebäude wieder nutzbar gemacht werden. So wurde aus einem Baudenkmal aus dem 16. Jahrhundert, dem Haindlkeller in Miesbach, ein Ort für Jugendkultur und aus einer alten Industriehalle in Kassel eine Skate- und BMX-Halle. Die Modellprojekte von „Jugend belebt Leerstand“ gehören zur Projektreihe „Jugendliche im Stadtquartier“ und wurden mit insgesamt vier Millionen Euro vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung gefördert. 

Weitere Informationen: www.bmvbs.de

Schlagworte zum Thema:  Leerstand, Umnutzung

Aktuell

Meistgelesen