Lübecker Nachbarschaftspreis: Bewerbungsfrist endet am 6.1.2019

Ob nachbarschaftliche Initiativen oder laufende wissenschaftliche Projekte: Wer sich noch nicht für den Lübecker Nachbarschaftspreis 2019 beworben hat, kann das noch bis zum 6. Januar nachholen. Das Motto für die vierte Ausgabe lautet: "Zusammen ist weniger allein – Gemeinsam gegen Einsam". Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird vom Verein ePunkt – das Lübecker Bürgerkraftwerk im Zweijahres-Turnus verliehen.

Mit dem Preis, der am 27.2.2019 im Lübecker Rathaus übergeben wird, soll nachbarschaftliches Engagement als Grundbaustein sozialen Zusammenlebens gefördert und öffentlich wahrnehmbar gemacht werden. Die Preissumme wird durch einen anonymen Spender zur Verfügung gestellt.

Beim Lübecker Nachbarschaftspreis 2019 dreht sich alles ums Thema "Einsamkeit"

Nachbarschaft bietet strukturell gute Voraussetzungen für weniger Einsamkeit: Vertrauen durch das soziale Nebeneinander, Berührungsflächen durch gemeinsame Laufwege, Handlungsräume durch gemeinsame Themen im Viertel, heißt es in der Ausschreibung.

Hier sind Ihre Ideen gefragt: Was könnte Gemeinsamkeit fördern? Auf welche Weise können Raumplanung, Regiestrukturen oder soziale Initiativen die Kommunikation unter Nachbarn erleichtern? Wie kann die Armut von Alleinlebenden gemindert werden durch Organisation von Teilen und Teilhabe? Wie sehen Häuser und Straßen aus, die Einsamkeit vermeiden und Miteinander fördern?

Die Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

>> Zur Ausschreibung und Bewerbung.


Lesen Sie auch:

Digitalisieren für den Mehrwert: Die Wohnungsgenossenschaft Neue Lübecker

Deutscher Bauherrenpreis 2018: Kontrast zum Hochpreissegment

BBU-Studie: Immer mehr Berliner Nachbarn über Social Media vernetzt

Social Housing: Bezahlbares Wohnen neu definiert

"Bauen in Nachbarschaften": Leitfaden für die Quartiersentwicklung

Schlagworte zum Thema:  Nachbarschaft, Wohnungswirtschaft