Die Leipziger Wohnungsgenossenschaft "Lipsia" nimmt 12,2 Millionen Euro in die Hand und baut einen Wohnturm im Stadtteil Grünau. Das Hochhaus wird 60 Wohnungen haben und seinen Bewohnern neben Gemeinschaftsräumen auch Servicepakete für Reinigungs- und Mahlzeitendienste bieten.

Die Wohnungen in dem Neubauprojekt an der Miltitzer Allee verfügen über ein bis drei Zimmer mit Größen zwischen 30 und 103 Quadratmetern. Sie sind barrierefrei gestaltet und mit einem Notrufsystem ausgestattet. Neben Balkonen werden den Mietern auch Gemeinschaftsräume mit Loggien zur Verfügung stehen. Die Fertigstellung des Objekts ist für das vierte Quartal 2019 geplant.

Wohnen mit Service

Die Mieten der neuen Wohnungen werden kalt voraussichtlich etwa zehn Euro pro Quadratmeter betragen, hinzu kommt eine Servicepauschale von rund zwei Euro pro Quadratmeter. Die Mieter erhalten die Möglichkeit, Servicepakete zu buchen. Diese beinhalten unter anderem einen Concierge-Service, einen Reinigungsdienst, einen Essensservice und eine Cafeteria. Im Erdgeschoss plant die Genossenschaft außerdem eine Begegnungsstätte mit Veranstaltungsangebot.


Lesen Sie auch:

In Jena entsteht das erste Hochhaus seit der Wende

Wohnhochhäuser: Weg vom Schmuddelimage – die Zielgruppe wird elitärer

Serviced Apartments: 2018 könnte in Deutschland ein Rekordjahr werden