21.09.2015 | Auszeichnung

KWG erhält Fassadenpreis für Hochhaus in Senftenberg

Das 11-geschossige Gebäude wurde in unterschiedlichen Blautönen gestaltet, zudem wurden LEDs angebracht
Bild: Brillux

Für die Neugestaltung einer Hochhausfassade mit Farbe und Licht hat die Kommunale Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG) beim Deutschen Fassadenpreis 2015 einen Förderpreis erhalten.

Die Arbeiten an dem 11-geschossigen Mehrfamilienhaus in der Fischreiherstraße in Senftenberg begannen bereits im Jahr 2013. Unter anderem wurden Grundrissänderungen vorgenommen, die Balkonanlage saniert, mehrere alte Personenaufzüge ersetzt, barrierefreie Zugänge geschaffen sowie Dachflächen und die Fassade saniert. Um das Hochhaus zusätzlich aufzuwerten, ließ das Wohnungsunternehmen die Fassade in verschiedenen Blau- und Grautönen gestalten. Außerdem wurden energiesparende LED-Lampen an der Fassade angebracht. Durch die Beleuchtung ist das Hochhaus, das direkt am Senftenberger See liegt, weithin sichtbar.

In der Begründung der Jury hieß es: "Das 1976 erbaute, 11-geschossige Hochhaus der Kommunalen Wohnungsgesellschaft in Senftenberg versperrt den Blick auf den dahinter liegenden See. Die nach einer Idee der Künstlergemeinschaft Strauss & Hillegaard aus Cottbus realisierte Farbgestaltung lässt keinen Zweifel offen: Dahinter muss Wasser sein." Dem Betrachter werde durch die Gestaltung in 18 verschiedenen Farbtönen eine abstrahierte Welle vorgegaukelt, so die Jury.

Weitere interessante News zum Thema Fassadengestaltung:

Jubiläumsfassade soll Quartier aufwerten

Spar- und Bauverein Hannover gewinnt Fassadenwettbewerb

Fassadengarten an Mehrfamilienhaus in Hannover

Fassadensanierung in Hamburg-Stellingen

Vermieter muss Gerüst an Wohnhaus frühzeitig ankündigen

Tipp der Redaktion:

Messespecial zur Expo Real 2015

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Modernisierung, Sanierung, Wettbewerb, Fassade

Aktuell

Meistgelesen