| Kooperation von bauverein AG und Stadt Darmstadt

100 neue Sozialbindungen pro Jahr

50 Prozent der 100 jährlich zu schaffenden Wohnungen will die bauverein AG über Neubau realisieren
Bild: MEV-Verlag, Germany

Bis zum Jahr 2020 wird die Stadt Darmstadt mindestens 100 Wohnungen in der Mietpreisbindung erhalten und zudem neue Angebote für Wohnungssuchende mit mittlerem Einkommen schaffen. Darüber wird eine Kooperationsvereinbarung mit der bauverein AG unterzeichnet werden.

Der Magistratsbeschluss zur Kooperationsvereinbarung liegt bereits vor, Mitte Februar 2013 wird die Stadtverordnetenversammlung darüber abschließend entscheiden. Derzeit hält Darmstadt die Belegungsrechte an 5.496 Wohnungen mit Mietpreisbindung, davon gehören 3.863 der bauverein AG. Damit ist die bauverein AG wichtigster städtischer Partner bei der Versorgung einkommensschwacher Menschen mit Wohnungen. In der Vereinbarung verpflichtet sich die Wohnungsgesellschaft, jedes Jahr mindestens 100 Wohnungen mit Mietpreisbindung neu zu bauen, vorhandene zu modernisieren oder zusätzliche Belegungsbindungen für die Stadt zu erwerben. 

Von den rund 100 pro Jahr zu schaffenden Wohnungen plant die bauverein AG, 50 Prozent durch Neubau zu realisieren. Die anderen 50 Prozent kommen aus dem Bestand. Die entsprechenden Summen sind bereits im Investitionsprogramm der bauverein AG eingeplant. So sollen bis 2018 allein im Neubau-Bereich insgesamt 62,6 Millionen Euro in die Schaffung von Sozialwohnungen investiert werden. Die bauverein AG stellt dabei aus ihren Mitteln 10,5 Millionen Euro zur Verfügung, knapp 15 Millionen Euro steuert künftig die Stadt Darmstadt bei, die damit Ausschüttungen der bauverein AG an das Wohnungsunternehmen zurückführt. 28,5 Millionen Euro kommen aus Mitteln des Landes Hessen sowie knapp 8,8 Millionen Euro aus dem freien Kapitalmarkt. 

Weitere Informationen: www.bauvereinag.de

Schlagworte zum Thema:  Soziale Wohnraumförderung

Aktuell

Meistgelesen