18.02.2016 | Smart Home

Neue Plattform zur digitalen Vernetzung von Mehrfamilienhäusern

Die Plattform soll die digitale Vernetzung von Mehrfamilienhäusern und größeren Liegenschaften ermöglichen
Bild: Ista

Der Energiedienstleister Ista und die Dr. Riedel Automatisierungstechnik GmbH bieten künftig eine gemeinsame Plattform zur digitalen Vernetzung von Mehrfamilienhäusern an.

Viele Smart-Home-Produkte sind auf die Verwendung im selbstgenutzten Wohneigentum ausgerichtet. Das neue System "Ista Smart Building" wurde für den mehrgeschossigen Wohnungsbau von Wohnungsunternehmen und Wohnungsgenossenschaften, Bauträgern und Verwaltern größerer Liegenschaften entwickelt.

Das System soll Vermietern und Mietern durch Submetering mehr Verbrauchstransparenz bieten und verschiedene Steuerungsfunktionen ermöglichen. So erlaubt es eine beispielsweise eine gezielte Steuerung des zentralen Heizkessels in Mehrfamilienhäusern.

Über ein Display in der Wohnung können sich die Mieter über ihren Verbrauch informieren und persönliche Profile definieren. Weitere Smart-Home-Anwendungen wie Lichtsteuerung, Regelung der Lüftung oder die Vernetzung von funkbasierten Rauchwarnmeldern sind integrierbar. 

Die Plattform kann mit Services unterschiedlicher Anbieter ergänzt werden.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Energie, Immobilienwirtschaft

Aktuell

Meistgelesen