| Kooperation

Neue Lübecker stellt Wohnungen für ehemalige Heimkinder zur Verfügung

Nathalie Lorenz (ehemaliges Heimkind, vorne), Stefan Götting (pädagogischer Leiter St. Josef, links), Jan Schlief (NL-Servicecenterleiter, rechts)
Bild: Neue Lübecker

Die Neue Lübecker Norddeutsche Baugenossenschaft eG (NL) ist eine Kooperation mit dem Kinder- und Jugendhaus St. Josef aus Bad Oldesloe eingegangen. Die NL stellt der Einrichtung Wohnungen zur Verfügung, in denen ehemalige Heimkinder die erste eigene Wohnung beziehen können. 

Die Kooperation der Lübecker Genossenschaft mit dem Kinder- und Jugendhaus soll Jugendlichen den Start in ein selbstständiges Leben erleichtern. Auf dem freien Wohnungsmarkt kann es für ehemalige Heimkinder schwierig sein, eine Wohnung zu bekommen. Nach Angaben der NL haben viele Vermieter Ängste und Vorurteile. Diese Hürde wird nun umgangen, weil das Kinder- und Jugendhaus die Wohnungen bei der Genossenschaft anmietet und den Jugendlichen zur Verfügung stellt. Ein Jahr lang können die jungen Mieter zur Probe wohnen und werden dabei von ihren Betreuern und den NL-Mitarbeitern unterstützt. Nach Ablauf des Probejahres bekommen sie die Möglichkeit, einen eigenen Nutzungsvertrag abzuschließen.

In der Vergangenheit hat die NL schon andere Kooperationen gestartet, die zum Beispiel Menschen mit körperlicher oder geistiger Behinderung die Chance auf das Leben in einer eigenen Wohnung bieten.


Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft

Aktuell

Meistgelesen