18.03.2014 | Wohnungswirtschaft

Gründung der ersten Kindergenossenschaft

Das Logo der Kindergenossenschaft BVE Kids
Bild: Bauverein der Elbgemeinden

Die Bauverein der Elbgemeinden eG (BVE) hat als erste Wohnungsgenossenschaft Deutschlands eine Kindergenossenschaft, die BVE Kids, gegründet. Die Gründungsfeier mit Unterhaltungsprogramm findet am 22. März 2014 in Hamburg-Osdorf statt.

Die Kindergenossenschaft soll ihren Mitgliedern die Werte Chancengleichheit und Gemeinschaftsgefühl nahebringen. Auch Mitbestimmung sei möglich, sagt BVE-Vorstandsmitglied Axel Horn: „Uns interessiert, wie Kinder ihre Wohnsituation empfinden und was sie sich wünschen – besonders dann, wenn wir Spielplätze gestalten oder neue Wohnanlagen errichten.“ Jeder zwischen 0 und 18 Jahren kann kostenlos Mitglied werden, denn die Kindergenossenschaft ist offen für alle Kinder und nicht auf den Nachwuchs von BVE-Mitgliedern beschränkt. Mit seinem Angebot will der BVE auch der jüngeren Zielgruppe zeigen, wie Genossenschaften funktionieren und welche Vorteile sie bieten können.

Dem BVE gehe es aber auch darum, Chancen zu bieten, die nicht jedem Kind offen stehen. So erhalten alle Mitglieder der Kindergenossenschaft einen Gutschein für Hamburgs Schwimmbäder und eine kostenlose Vollmitgliedschaft für die Öffentlichen Bücherhallen.

Schlagworte zum Thema:  Jugendarbeit, Wohnungswirtschaft

Aktuell

Meistgelesen