17.02.2015 | Top-Thema Management von Instandhaltungskosten

Instandhaltung sichert Werterhalt

Kapitel
Es rächt sich, wenn Schönheitsreparaturen aufgeschoben werden (Symbolfoto)
Bild: Haufe Online Redaktion

Instandsetzung und Instandhaltung von Gebäuden sehen Experten als einen sehr wichtigen Hebel an, die Wohnungsbestände laufend auf einem aktuellen und zukunftsfähigen Stand zu halten sowie ökonomisch zu bewirtschaften.

Manfred Sydow, Vorstand der Gewoba Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen aus Bremen, hat damit Erfahrung. Immerhin ist die Gewoba mit ihren 41.700 Wohnungen einer der größten Bestandshalter in Norddeutschland. "Die Gebäude und die Außenanlagen unterliegen einer stetigen Abnutzung, der entgegengewirkt werden muss, um nachhaltig wettbewerbsfähig zu bleiben. Wer hier spart, spart sich aus dem Markt oder sieht sich nicht als verantwortungsvoller Bestandshalter", sagt Sydow.

Schlagworte zum Thema:  Wohnungswirtschaft, Modernisierung, Instandhaltung, Investition

Aktuell

Meistgelesen